Samichlausaabig 2014

Eigentlich schon traditionell haben sich einige unverfrorene Schweizer mit ihrem Anhang aufgrund der Einladung von Hans-Peter am 6. Dezember zu Hause bei der Familie Pletscher eingefunden und gemeinsam auf den Samichlaus gewartet. Doch dieser liess auf sich warten. Bei einem gemütlichen Raclette haben wir die Wartezeit zu überbrücken versucht, doch auch danach war vom Samichlaus noch nichts zu vernehmen. Die Kinder haben dies natürlich zu gemeinsamen Spielen genutzt.
Als der Samichlaus endlich eingetraf, war bei allen die Aufregung gestiegen, insbesondere bei den Kindern. Wir alle waren ziemlich überrascht, dass wir dieses Mal keine Versli oder Liedli vortragen mussten. Schau her, der Samichlaus hat sich etwas einfallen lassen und hat mit verschiedenen Spielen alle Anwesenden zum Mittun oder wenigstens zum Anfeuern der Spieler angespornt. Die Mitwirkenden haben dann jeweils einen Chlaussack vom Schmutzli, er durfte sich dieses Jahr ebenfalls nicht ausruhen, erhalten. Die Kinder mögen gedacht haben “Gut, dass der Schmutzli da ist, sonst würden wir wohl kein Säckli bekommen”.
Auf alle Fälle haben alle Anwesenden den Abend genossen, sei es beim Spielen, beim Diskutieren oder einfach beim Schlemmen. Den Organisatoren gehört deshalb ein grosses Dankeschön, dies gilt auch für den Samichlaus, der uns bisher noch nie im Stich gelassen hat.

Hoffentlich wird die Tradition fortgesetzt…

Comments are closed.