Jahresbericht des Präsidenten für das Kalenderjahr 2017

Liebe Vereinsmitglieder, Gäste und Freunde
Sehr geehrte Damen und Herren

Vor 12 Monaten habe ich hier an meinem PC gesessen und darüber nachgedacht, was wir 2016 gemacht haben. Heute denke ich darüber nach, was wir 2017 gemacht haben. Nun, wir alle sind ein Jahr älter geworden, auch der Verein. Das Vereinsleben im letzten Jahr war durch viele Unpässlichkeiten oder Abwesenheiten geprägt. Alles in allem denke ich, dass das Highlight mein Geburtstag war.

  1. Jubiläumsausstellung von Erich J. Grübel

Am 6. April hat Erich Grübel eine wirklich tolle Ausstellung seiner Werke gezeigt. Viel Prominenz war anwesend. Mit einer Ansprache habe ich sein Schaffen gewürdigt und wünsche im weiterhin viel Muse.

  1. Generalversammlung mit Schweizertag

Am 20. Mai haben wir die Generalversammlung im Hotel Arcadia in Apsuciems abgehalten. Das Protokoll der GV ist auf der Internetseite und hier wird nicht weiter darauf eingegangen. Alle Bilder des wunderschönen Tages findet ihr auch auf unserer Internetseite. Ich habe verstanden, dass es den Besuchern der GV sehr gefallen hat. Vor allem der Ausflug war einfach super.

  1. Besuch Jahresmarkt im Freilichtmuseum Riga

Schon zum sechsten Mal besuche ich mit meiner Familie am 1. Juniwochenende den Jahresmarkt im Freilichtmuseum. Das lettische Handwerk, die lettische Esskultur, Tanz und Gesang, all das gab es zu sehen. Einfach ein toller Tag mit der Familie.

  1. Sommerfest in Ziedoni

Das Sommerfest vom 8. Juli 2017 musste ich leider Absagen, weil meine Frau gesundheitliche Probleme hatte.

  1. Offizielle 1. Augustfeier 2017 in Riga

Diese Feier wird laut Botschafter Konstantin Obolensky auch dieses Jahr wieder im September abgehalten. Im September 2017 war ich leider nicht an der Feier dabei, da ich an der Hochzeit meines Sohnes in der Schweiz verweilte.

  1. Chlausabend

Der Chlausabend wurde aus verschiedenen Gründen abgesagt. Doch der Botschafter Konstantin Obolensky und Gattin haben eine Adventsfeier in der Residenz gemacht. Das war wirklich eine genussvolle und rundum gelungene Feier. Diese fand am 9. Dezember 2017 statt. An diesem Datum hatte auch Zane Rozenberga ihren 73 Geburtstag und wir haben nach der Botschaftseinladung eine kleinere Feier organisiert. Wir waren eine tolle Truppe und haben im Restaurant „Einmal in Odessa“ in Riga lange gefeiert.

Ich als Präsident habe versucht das Schiffchen Schweizerverein Baltikum auf dem Wasser zu halten. Ohne Schiffbruch haben wir wieder ein Jahr geschafft. Doch wünschte ich mir, dass ausser der Mannschaft auch die Mitglieder ein bisschen Initiative zeigen würden. Wenn es auch nur der Besuch von Veranstaltungen wäre, würde es uns sehr freuen.

Alle Schweizer, Freunde der Schweiz und auch alle Vereinsmitglieder, es ist Euer Verein, für ein kleines bisschen Heimatgefühl und Freundschaft. Kommt und macht mit, nur so werden unsere jungen Mitglieder lernen, was zusammenhalten in der Fremde heisst. Auch ich benutze Internet und soziale Medien, doch der persönliche Kontakt mit Euch bedeutet mir sehr viel.

Der Präsident des Schweizervereins Baltikum
Hans-Peter Pletscher