WITZ DER WOCHE

Eine attraktive junge Frau sitzt im Flugzeug. Neben ihr sitzt ein katholischer Pfarrer. Sie fragt ihn: „Vater, darf ich Sie um einen Gefallen bitten?“
Er antwortet: „Natürlich, mein Kind. Was kann ich für Dich tun?“
„Also, ich habe hier diesen wirklich teuren Föhn. Der ist ein Geburtstagsgeschenk für meine Schwester, die ich gerade besuchen will. Sie wünscht ihn sich schon ewig, aber bekommt ihn bei sich nicht zu kaufen. Er ist noch originalverpackt. Ich habe Angst, dass er vom Zoll konfisziert wird, weil er über der Einfuhrgrenze liegt. Könnten Sie den Föhn nicht vielleicht unter ihrer Kutte verstecken und durch den Zoll bringen? Bitte, bitte.“
Der Pastor antwortet: „Nun, ich will Dir gern helfen, aber ich werde nicht lügen!“
Sie ist erleichtert: „O danke. Mit Ihrem ehrlichen Gesicht wird Ihnen niemand Fragen stellen.“
Als sie nach der Landung in der Zollkontrolle sind, lässt sie ihn vorgehen. Der Beamte fragt: „Pater, haben Sie etwas zu verzollen?“
Er antwortet: „Von meinen Haaren bis zur Hüfte habe ich nichts zu verzollen.“
Der Beamte findet das etwas sonderbar und fragt: „Und was ist mit dem Rest bis zum Boden?“
Der Priester sagt: „Ich habe ein wundervolles, nützliches Gerät, das normalerweise vor allem von Frauen verwendet wird, doch dieses hier ist bis heute noch vollkommen unbenutzt.“
Mit einem Grinsen im Gesicht zwinkert der Beamte ihm zu und sagt: „Nur weiter, Vater. Der Nächste, bitte!“